Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen.

Für die Anmeldungen benutzen Sie, wenn möglich bitte das Anmeldeformular.
Durch Ihre Unterschrift erhält die Anmeldung Ihre Rechtsgültigkeit. Nach eingegangener Anmeldung erhalten Sie von uns nur bei Terminverschiebungen oder im Falle des Nicht-stattfindens Nachricht. Bei Abmeldung 14 Tage vor und während den Ausbildungen /Veranstaltungen sind die vollen Ausbildungskosten /Teilnahmegebühren fällig.
Für Termine/Beratungen gilt:
Bei Absage innerhalb der letzten 2 Tage vor dem Termin wird der volle Stundensatz fällig.

Für alle Ausbildungen gilt zusätzlich:

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt; es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Nach eingegangener Anmeldung erhalten Sie den Ausbildungsvertrag, der unterschrieben sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn hier
vorliegen muss und Sie bei gleichzeitiger Anzahlung in Höhe von 350,- € zur Teilnahme an der Ausbildung berechtigt.
Die Ausbildungskosten sind vier Wochen vor Ausbildungsbeginn in voller Höhe fällig. Ratenzahlung ist auf Antrag möglich. Bei Ratenzahlung erhalten Sie zusätzlich eine verbindliche schriftliche Ratenzahlungs-vereinbarung.Bei Vertragsrücktritt bis zu zwei Monaten vor Ausbildungsbeginn oder bei Absagen durch die Veranstalter werden Zahlungen voll zurückerstattet. Danach wird eine Verwaltungspauschale in Höhe von 60,-€ fällig.


Bankverbindung Gertrud Götz:

Gertrud Götz
IBAN DE36 510500150 128 053 492
BIC NASSDE55XXX
bei der Naspa Wiesbaden

Versäumte Seminare können in den darauf folgenden Ausbildungen nachgeholt werden.

Bei vereinbarter Ratenzahlung ist die Rate für ein versäumtes Wochenende trotzdem fällig.

 

Zusätzliche Teilnahme-Voraussetzungen für alle Ausbildungen:

Es wird eine normale psychische, physische und kognitive Belastbarkeit vorausgesetzt.
Einführungsgespräch: Das vor der Ausbildung statt-findende Einführungsgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen, der Klärung von Fragen, sowie der Feststellung der Eignungsvoraussetzungen.

Die Teilnehmer/Innen tragen die volle Verantwortung für sich und ihre eigenen Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung und haften für verursachte Schäden selbst. Die Ausbildungen sind keine Therapien und können diese nicht ersetzen. Die Ausbilder behalten sich vor, den/die Teilnehmer/in von der Ausbildung zu beurlauben, falls während der Ausbildung psychische, physische oder kognitive Störungen auftreten sollten.

 

Anmeldeformular