Eine kombinierte Ausbildung von NLP und Systemischer Familientherapie (NLS genannt)

Seit 2010 haben wir die bisherigen NLS-Kurse erweitert und integrieren die volle NLP-Practitioner-Ausbildung in den Grundkurs und die Master-Practitioner-Ausbildung in den Aufbau-Kurs (NLS II).
Das heißt, die TeilnehmerInnen können gemäß den Teilnahmebedingungen zum erfolgreichen Abschluss der ersten Sequenz eine Bescheinigung über die systemischen Ausbildungsinhalte und das INLPTA-Zertifikat „Practitioner des NLP“ erhalten.
Zum erfolgreichen Abschluss der zweiten Sequenz können sie dann das Zertifikat „Systemischer Familienberater“ und die INLPTA-Zertifikate „Master-Practitioner des NLP“ und „Systemischer Coach“ erhalten.
In den letzten Jahren habe ich bei der Arbeit mit Menschen beobachtet, dass jede der o. a. Methoden ihre Vorzüge, aber auch ihre Grenzen hat.
NLP beschäftigt sich überwiegend mit den Strukturen subjektiven Erlebens, den Mustern von Kommunikationsprozessen und der Entwicklung individueller Möglichkeiten.
Systemische Familientherapie befasst sich eher mit den Gesetzmäßigkeiten, Regeln und Ausgleichsprozessen in Familien, Gruppen und Institutionen.
Die Entwicklung des NLP war von Anfang an mit systemischen Überlegungen verbunden. Zunächst wurden diese jedoch überwiegend innerhalb der Person berücksichtigt. Seit einigen Jahren hat sich gezeigt, dass bei der Weiterentwicklung von NLP der systemische Ansatz immer stärker zu integrieren ist. Darüber hinaus wurde deutlich, dass bei der systemischen Therapie Regeln gelten, die sich dem NLP Ansatz entziehen. Offensichtlich gibt es eine natürliche menschliche Ordnung, die vorgegeben ist. Wird diese Ordnung in Familie, Sippe, Arbeitsgruppen oder Institutionen gestört, so hat dies schwerwiegende Konsequenzen.

Deshalb erscheint es mir sinnvoll, wichtige Erkenntnisse aus beiden Bereichen miteinander zu kombinieren, um die Effektivität der Beratungsarbeit zu bereichern.

In dieser Ausbildung werden Möglichkeiten vermittelt, entscheiden zu können:
wann   NLP-Techniken hilfreich oder kontraproduktiv sind,
wann   eher Interventionen aus der Systemischen Familientherapie hilfreich sind oder
wann   eine Verbindung aus beiden Methoden erforderlich ist.
In diesem Ausbildungsgang werden zunächst die Grundkenntnisse des NLP sowie die der Systemischen Familientherapie vermittelt.
Die einzelnen Interventionstechniken beider Richtungen werden von Grund auf gelehrt und in Kleingruppen geübt. Auch die Kommunikationsmodelle beider Therapien sind Teil der Ausbildung.
Die Fortbildung umfasst insgesamt 28 Tage, die wie folgt zusammengesetzt sind:
Theorievermittlung und prozessorientiertes Arbeiten an 10 Wochenenden sowie zwei Blöcken á 4 Tage (insgesamt 28 Tage).
Zusätzlich zu buchen: Selbsterfahrungswochenende (Rekonstruktion der eigenen Ursprungsfamilie).
Supervision als fachliche Begleitung an 10 Tagen (mit einem Live-System pro TeilnehmerIn).
kollegiale Supervision in Form von Peergruppen an 10 Tagen.

Ausbildungsinhalte (siehe rechts im Kasten)

Die Teilnehmer/Innen lernen außerdem unterschiedliche Ausrichtungen innerhalb der Systemischen Familientherapie und dem NLP kennen; z.B.:

  • das familientherapeutische Konzept nach Virginia Satir,
  • die phänomenologische Systemarbeit nach Bert Hellinger,
  • wichtige Entwicklungen und Weiterentwicklungen aus dem NLP, wie Modalitäten und Submodalitäten, Time-Line, Re-Imprint und Glaubenssatzarbeit,
  • die Gesetze bzw. Ordnungen der unterschiedlichen Systeme sowie die Auswirkungen bei Nichteinhalten,
  • Einzel-, Paar- und Familienberatung in Theorie und Praxis

Die Ausbildung befähigt die TeilnehmerInnen selbständig Einzel-, Paar- und Familienberatungen sowie Coachings durchzuführen und ermöglicht eine Teilnahme an dem Aufbaukurs (NLS II). Für die Vergabe der Bescheinigungen und der Zertifikate ist die Anwesenheit bei allen Veranstaltungen, ein erfolgreiches Abschlusswochenende, sowie die persönliche Eignung erforderlich. Hierüber entscheidet die Kursleitung. Die zusätzliche Bezeichnung „NLP und Systemischer Berater“ kann ebenfalls erst nach der erfolgreichen Teilnahme am Aufbaukurs erteilt werden.

 

Dieser Kurs ist auch möglich als Fortbildung zur Selbsterfahrung.

 

freitags     18:00 - 22:00 Uhr
samstags  10:00 - 18:00 Uhr
sonntags   10:00 - 17:00 Uhr.

*) Die Vier-Tages-Blöcke beginnen donnerstags um 10:00 Uhr und endet Sonntagabend 18:00 Uhr.
Ausbildungskosten incl. Prüfungsgebühr: 2.750,- € (Studenten 2.250,- €).

 

Anmelden